Casio_Exelim_EX-H20G_GPS_Digitalkamera_intergirertes_GPS_Geotagging_Photokina_044_600pxIm folgenden haben wir alle (uns bekannten) digitalen Kompaktkameras, die einen integrierten GPS-Empfänger besitzen, oder für die es ein aufsteckbares GPS-Modul gibt, aufgelistet. Dies ermöglicht das direkte Speichern der Geotags in der Bilddatei beim Fotografieren.

Zur besseren Übersicht haben wir die Listen der Geotagging-Kameras aufgeteilt.


Listen aller GPS-Kameras nach Kamera-Typ:

Liste aller Digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) + Mittelformat mit GPS
Liste aller digitalen Kompaktkameras mit GPS
Liste aller spiegellosen Systemkameras (EVIL) mit GPS

Haben wir eine Kamera vergessen oder übersehen? Dann schreiben Sie uns!


Canon

Wer hätte das gedacht? Nachdem Canon bei der EOS 60D die GPS-Schnittstelle der Vorgängerinnen weggekürzt hat, kommt  Anfang 2011 überraschend und ohne Vorankündigung die erste GPS-Kompaktkamera von Canon auf den Markt.

Casio

Auf der Photokina 2010 stellte Casio die EX-H20G mit Hybrid-GPS vor. So nennt Casio die Kombination aus GPS-Empfänger und Bewegungssensoren, die es ermöglichen soll, den Standort auch nach betreten von Gebäuden weiter abzuschätzen.


Fujifilm

Fujifilm stellt auf der CES 2011 mit der XP30 die erste erschwingliche, wasserdichte Outdoor-GPS-Kamera vor.

Leica

Die erste Leica mit GPS basiert technisch auf einer veredelten Panasonic TZ10.


Nikon

Nikon ist der Vorreiter bei den GPS-fähigen DSLR. Mit der P6000 war Nikon seiner Zeit etwas voraus. Die P6000 leidet unter schwachem GPS-Empfang. Drei Jahre lässt sich Nikon Zeit, um daraus zu lernen. Ab Ende 2011 integriert Nikon dank aGPS erfolgreich GPS-Module in eine Reihe von neuen Kameras.

Olympus

Olympus bringt im März 2011 seine erste GPS-fähige Kompaktkamera - in Form einer sturzfesten und wasserdichten Outdoor-Kamera - auf den Markt.

Panasonic

2010 stellt Panasonic seine erste Reisezoom-Kamera mit integriertem GPS-Empfänger vor.


Pentax

Pentax bringt im Frühjahr 2011 seine erste Geotagging Kompaktkamera in Stellung und steigt damit direkt bei den Outdoor-Kameras ein.


Polaroid

Polaroid bringt im April 2012 seine erste Geotagging Kompaktkamera - auf Basis des Smartphone-Betriebssytems Android - auf den Markt.

Ricoh

Ricoh war mit der Caplio G3 Vorreiter bei den Geotagging-Kameras. Allerdings sind die Ricoh-Geräte von Anfang an weniger auf den Privatnutzer, als vielmehr auf den beruflichen Einsatz zur Dokumentation (Bauprojekte, Ingenieure, Polizei, Armee, Feuerwehr, etc.) ausgelegt. Die G3 war noch klapprig und wenig robust. Die G700SE ist sogar mit Handschuhen bedienbar und kann problemlos auch mal in den Matsch fallen.

Samsung

Samsung sieht Geotagging eher als Community-Feature (siehe Samsung Zoomin), denn als Verschlagwortung für den ernsthaften Fotografen. So sind die ST1000 und die SH100 mehr Gadget-Kameras mit WLAN, Touchscreen, etc., als fotografisch führende Neuheiten.

Sony

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5V (Test) ist 2010 die erste erschwingliche Kompaktkamera, die zusätzlich die Blickrichtung speichert (dank integriertem Kompass). 2011 erben weitere Kameras diese Geotagging Eigenschaften. Das V scheint bei Sony für GPS zu stehen.


Mehr Informationen, Tests und Reviews zu den einzelnen GPS-Kameras finden Sie hier.


Liste aller Digitalen Spiegelreflexkameras (DSLR) + Mittelformat mit GPS
Liste aller digitalen Kompaktkameras mit GPS
Liste aller spiegellosen Systemkameras (EVIL) mit GPS